Heute ist der 17. Portmond 19 n.B.

Wappen des Fernhandelscorps
Wappen des Fernhandelscorps

Das Fernhandelscorps wurde von dem ehemaligen Soldaten Arwyn Hopfengold gegründet um die Ausfuhrgüter Yddlands, hauptsächlich yddländischer Port und Tuche, in den gesamten Mittellanden zu vertreiben. Auslöser war der Gewinn des ersten Schiffes, der Potte Schnyffelstyck, bei einem Würfelspiel. Daraufhin quittierte Arwyn den Dienst und begann den Handel mit den Küstengebieten des Drachenmeeres.

Das Fernhandelscorps legt großen Wert auf vorteilhafte Einkaufspreise und konnte so bereits mehrere Exklusivverträge mit Port Herstellern schließen. Neben Handelswaren überbringen die Mitglieder des Corps mittlerweile auch Depeschen und halten die Verbindungen zu den Festlandbesitzungen Korjak, Tarnow und Orkenstein-Süd aufrecht. Da das Corps außerdem über weitreichende Kontakte in aller Herren Länder verfügt werden die Handelsexkursionen gelegentlich von Vertretern des Markgrafen begleitet, welche diplomatische Verbindungen knüpfen und pflegen.

Das Corps steht, unter anderem dank der Beschäftigung vieler ehemaliger Soldaten, dem Markgrafen nahe und so wurde in letzter Zeit immer häufiger beobachtet das die Exkursionen aus der Ferne neben den üblichen Handelsgütern auch vermehrt Eisenerz und Segeltuch heimbrachten, welches der Markgraf für den Krieg gegen Normont benötigt.

Der Aufbau des yddländischen Fernhandelscorps

Neben dem Gründer Arwyn Hopfengold besteht das Corps aus einer bunten Mischung von Seeleuten, ehemaligen Soldaten, Abenteurern und ähnlichem. Diese werden üblicherweise in Handelsexkursionen zusammengefasst, die entweder eine Handelskolonne aus einigen wenigen Wagen oder eine Schiffsbesatzung umfassen. Gelegentlich trifft man auch auf kleinere Exkursionen und Arwyn und sein guter Freund Jarusch lassen es sich nicht nehmen selbst Exkursionen in ferne Länder zu führen.

Der Sitz des Corps ist in Beradsport, der Hauptstadt Yddlands. Dort erwarben Arwyn und Jarusch ein schmuckes Kontor, welches mittlerweile um eine Lagerhalle erweitert wurde. Allerdings sind Arwyn und Jarusch selbst dort selten anzutreffen, da sie stets auf der Suche nach einem lohnenden Geschäft, einem Krug kühlen Bieres oder einem wohlig warm beheizten Zuber sind. Die Geschäfte führt in deren Abwesenheit ein Verwalter, der von einigen wenigen Angestellten unterstützt wird.

Die genaue Größe des Corps ist derzeit ungewiss. Dies liegt unter anderem daran, dass bei Bedarf ganze Schiffe samt Besatzung auf Zeit in Lohn und Brot genommen werden. Ähnliches gilt für Fuhrwerke und Kutscher, so dass der Außenstehende oft nicht erkennen kann wen er vor sich hat.

Heraldik und Gewandung

Das Corps führt die Farben Yddlands, Schwarz und Grün, auf gevierteltem Banner vereint mit dem Wappen des Corps. Diese Farben finden sich auf der Kleidung der Mitglieder mehr oder weniger deutlich wieder. Allerdings sind die Angehörigen des Corps üblicherweise nicht uniformiert, sondern tragen meist einfache und robuste Kleidung nach eigenem Gutdünken.

Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.