Heute ist der 25. Brachmond 20 n.B.

Das Portfest trägt der Leidenschaft des Inselvolkes für selbiges Getränk Rechnung. Das erste und größte Portfest des Jahres wird alljährlich anlässlich der dort im Sommer stattfindenden Gerichtstage in Moosgrund gefeiert, wo zahlreiche Hänge in guter Lage die besten Bedingungen für den Anbau von Weinbeeren bieten.

Beim Portfest ist es Tradition, dass die Feiernden verschiedene Opfergaben an die Götter bringen, um diese gnädig zu stimmen und um eine reiche und gute Ernte zu bitten. Als Ehrengast auf vielen Portfesten, auch zu den Moosgrunder Feierlichkeiten, geladen ist meist Heinrich Wackernagel, gennant Heinrich Port, der Hersteller des Berardsport. Dieser tut sich stets durch besonderes reichhaltige Opfergaben und Spenden hervor, hängt doch sein Geschäft und damit sein Einkommen der folgenden Jahre von der Qualität der Beerenernte und des daraus hergestellten Ports ab.

Auch wird anlässlich des Portfestes in Moosgrund die erste Flasche Berardsport entkorkt und verkostet, der aus den drei Jahre zuvor geernteten Trauben hergestellt wurde. Dieser ist ein halbes Jahr beim Winzer direkt gereift und danach in der Weinkellerei der Familie Wackernagel eingelagert worden.

Die Portfeste werden regional von den Vorstehern der verschiedenen Dörfer oder Städte oder von den Winzern selbst ausgerichtet. Bei den Feierlichkeiten in Moosgrund anlässlich der Gerichtstage ist die Baronin von Moosgrund Gastgeberin.

Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.