Heute ist der 10. Saatmond 22 n.B.

Agnes Marti
Agnes Marti

Ihre Gnaden

Agnes Marti

Baronin von Norderforst

Kronrätin Yddlands

Aufgrund einer schweren Erkrankung ihres Vaters Erik Marti von Norderforst wurde Agnes Marti im Brachmond 17 n.B. in das Amt der Vögtin von Norderforst erhoben, um die Rechte und Pflichten ihres Vaters zu übernehmen. Als Erik Marti im Blühmond 18 n.B. verstirbt, geht das Erblehen Norderforst gemäß Testament und entgegen Gewohnheitsrecht auf Agnes über, die drei weitere Schwestern sowie einen Bruder hat. 

Während des Winterfestes auf Schloss Rothstein im Dustermond 18 n.B. wird ihre Verlobung mit Ritter Wulfgar von Rüden bekanntgegeben. Diese Verlobung führt jedoch nicht zur Hochzeit, sondern wird im Februar 20 n.B. wieder gelöst. 

Wenige Wochen später wird auf der Turney zur Grenzwacht die Verlobung der Baronin mit dem bretonischen LordSire Jean-Jaques Birc Bijou Armand de la Croix Pastis bekanntgegeben. Die Ehe wird im September desselben Jahres in Agnes Abwesenheit in Bretonien durch Unterzeichnung eines umfangreichen Ehevertrages geschlossen. 

Im Lenzmond 21. n.B. überträgt Alfred Gerdenwald, Kanzler Yddlands, Agnes offiziell die diplomatischen Angelegenheiten der Kanzlei. 

Auf dem bretonischen Feldzug wider die Orken im Blühmond 21 n.B., dem sich auch die Baronin von Norderforst angeschlossen hat, fällt ihr Gemahl LordSire BeBe und lässt Agnes völlig unvermittelt als Witwe zurück. 

Gemäß Ehevertrag erbt die verwitwete Baronin das bretonische Lehen ihres verstorbenen Ehemannes und ist damit seither gleichsam Herrin von Collosse, einem Landstrich an der Küste der Normandey.

Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.