Heute ist der 30. Brachmond 24 n.B.

Bärgon
Bärgon Fuxfell

Bärgon Fuxfell wuchs unter dem Namen Borgen Ysmason in Prem, einer wilden Stadt im Nord-Westen Aventuriens, auf. Als Sohn eines Mittelländers und einer Thorwalerin hat er in seiner Erziehung die Sanftheit seines Vaters und die Stärke und Willenskraft seiner Mutter genossen. Die Änderung seines Namens hat Bärgon einem Jagdunfall mit einer Rotte Bären zu verdanken, die er wie durch ein Wunder überlebte.

Seine Treue zu Tassilo von Yddland und dessen Mannen ist dessen Einsatz Jahre später gegen eine Horde Orken zu verdanken, die diese bekämpften und erschlugen, um den schwer verwundeten Bärgon zu retten. So schwor er, dem Fürstentum Yddlands zu tiefstem Dank verpflichtet auf Lebzeit treue Dienste zu leisten. Als Waffenknecht wurde er in Diensten und dem Schwerte von Ritter Wulfgar von Rüden unterstellt und fand seine neue Heimat in Alsân.

Im Erntemond 23. n. B. wurde Bärgon Fuxfell als Anerkennung für seine langjährigen treuen Dienste zum Weibel Alsâns befördert. Sein Streitkolben widmet sich mit besonderer Aufmerksamkeit den namenlosen Gotteswerken und allem, was aus ihnen entsteht.

Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.