Heute ist der 21. Portmond 22 n.B.

Sperber
Sperber

Die Wege der Yddländer und dem ursprünglich aus Faerûn stammenden Sperber kreuzten sich im Jahre 19 n.B. im Land der Lesath. Dort verrichtete der Waldläufer für den Heerführer der Luxuniter Ritter Elias von Eschweiler seine Dienste als Kundschafter und Läufer. Eine Fügung des Schicksals wollte es, dass er dabei helfen konnte zu verhindern, dass die Dame Margeryt Ludeck in die Fänge von Sklavenhändlern geriet und er so das Vertrauen der Yddländer für sich gewinnen konnte. Sperber sah, dass seine Dienste in Yddland genutzt werden könnten und bat darum, die Yddländer auf ihrer Heimreise begleiten zu dürfen. Er verbrachte die bisherige Zeit damit dem Ritter Joachim von Rothenau als Späher und Kundschafter zu Diensten zu stehen. Von merkwürdigen Träumen geplagt suchte er die Druidin Carolina Jäger auf und nach dem diese eine Prüfung auf magische Begabung bei ihm durchführte, kam sie seinem Bitten nach, ihn als Lehrling anzunehmen. So viel ihm auf Yddland noch fremd ist und so viel er über die heimischen Sitten und Bräuche noch nicht weiß, so mehr strebt er danach mehr über diese Insel und ihre Bewohner zu erfahren.

Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.